Drachen Ju-Jutsu

A (3)

_______________________________________________________________________________________________________________________

Schöllkopfstraße 34
73230 Kirchheim unter Teck

Di 15.00 – 16.15 Uhr

Mi 15.00 – 16.15 Uhr

Vorbereitungskurs für Vorschüler und Erstklässler ab 5 Jahren

Trainer: Frieder Knauss, Insa Knauss
_______________________________________________________________________________________________________________________

A (13) Dieser Kurs führt Vorschüler und Erstklässler auf verspielte Art und Weise an das Ju-Jutsu heran. Dabei liegt der Trainingsschwerpunkt insbesondere auf folgenden drei Themengebieten:

  • Sicherheit für Ihr Kind
  • Bewegungs- und Koordinationstraining
  • Rangeln und Raufen nach Regeln

Sicherheit für Ihr Kind
A (7)Ju-Jutsu ist eine Selbstverteidigungssportart (keine Kampfsportart) und der Deutsche Ju-Jutsu-Verband beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema ‚Vermeidung gewalttätiger Übergriffe auf Kinder und Jugendliche‘, wobei der Schutz potenzieller Opfer im Vordergrund der Arbeit steht. Im Zuge dieser Arbeit ist das ‚Nicht mit mir!‘-Kurssystem entstanden, das vom ‚Bündnis für Demokratie und Toleranz‘ ausgezeichnet wurde.

Als Bundeslehrreferent für ‚Nicht mit mir!‘ habe ich einzelne wichtige Bausteine aus dem Kurssystem für das Drachen-Ju-Jutsu-Training angepasst. So beschäftigen wir uns spielerisch und kindgerecht mit den Themen

  • Mein Körper gehört mirA (5)
  • Nein sagen
  • Umgang mit Fremden
  • An wen kann ich mich wenden?

Die Auseinandersetzung im Training mit diesen Themen verschafft den Kindern in schwierigen Situationen Handlungssicherheit und trägt damit zur Sicherheit Ihres Kindes entscheidend bei.

Bewegungs- und Koordinationstraining
A (3)Im Gegensatz zu den ‚höheren Ju-Jutsu Kursen‘ liegt der technische Schwerpunkt im Drachen-Ju-Jutsu nicht auf dem Technikerwerb. Wir schaffen vielmehr über unterschiedlichste Bewegungs- und Koordinationsübungen die Grundlage (Technikvoraussetzung), auf der der spätere Technikunterricht aufbauen kann. Die Kinder bekommen ein Gefühl für ihren Körper, drehen und rollen sich in alle Richtungen, verbessern ihren Gleichgewichtssinn und lernen Arme und Beine unabhängig voneinander zu bewegen.

Rangeln und Raufen nach Regeln
B (21)Im Trainingsteil ‚Rangeln und Raufen nach Regeln‘ können sich die Kinder in klar gesetzten Grenzen auspowern und ihre Kräfte messen. Sie lernen, sich immer weiter zu bewegen und nicht aufzugeben, haben aber dennoch jederzeit die Möglichkeit durch Abklopfen aus dem Kampf auszusteigen.

Besonderer Wert liegt dabei auf dem gegenseitigen Respekt und der nötigen Achtsamkeit, wenn man beispielsweise mit einem schwächeren oder schüchteren Kind trainiert. Diese Form der körperlichen, verspielten Auseinandersetzung ist für die meisten Kinder ein Grundbedürfnis.

Die große Drachenprüfung
Am Ende der ersten Klasse können die Kinder die ‚Große Drachenprüfung‘ ablegen und zeigen, was sie bisher alles gelernt haben. Sie zeigen, dass sie nun reif sind in die nächst höhere Stufe, nämlich ins Kinder-Ju-Jutsu aufzusteigen.

Probetraining
Probetraining ist jederzeit zweimal und völlig unverbindlich möglich. Allerdings nur unter Voranmeldung und in Absprache mit den Erziehungsberechtigten.

>> Was ist Ju-Jutsu?

>> zurück zur Ju-Jutsu-Angebotsübersicht

>> zurück zur Startseite

Kommentare sind geschlossen.