Was ist Ju-Jutsu / Jiu-Jitsu?

JJ-ZeichenDie beiden Kanji (jap. Schriftzeichen) 柔 (Ju / Jiu – sanft) und 術 (Jutsu / Jitsu – Kunst / Können) bedeuten zusammen übersetzt Die sanfte Kunst oder freier: Die Kunst durch Flexibilität und Anpassungsfähigkeit zu siegen.

Dementsprechend ist das 1969 in Deutschland entwickelte Ju-Jutsu auch weniger eine Kampf-, als vielmehr eine Selbstverteidigungssportart. Das Ziel des Ju-Jutsu-Kas ist es, sich dem Angriff des Gegners optimal anzupassen, dessen Energie zu nutzen und ihn angriffsunfähig zu machen.

Obwohl in Deutschland entwickelt, hat das Ju-Jutsu seine Wurzeln in den japanischen Budo-Sportarten und insbesondere im traditionellen Jiu Jitsu, welches durch die selben Kanji (柔 術) ausgedrückt wird.

Die Legende über die Entstehung des Jiu Jitsu sagt, dass ein japanischer Arzt, der in den verschiedensten Klöstern Chinas „harte“ Nahkampf-Techniken erlernt hatte, in einer stürmischen Nacht beobachtete, wie eine stabile Eiche im Sturm brach, wogegen die daneben stehende, nachgiebige Weide sich der Bewegung der Luft anpasste und so das Unwetter unbeschadet überstand.

Um sich jedem Angriff und Gegner optimal anpassen zu können, bedient sich das Ju-Jutsu den unterschiedlichsten Techniken anderer Kampfsportarten. Es finden sich in ihm Hebeltechniken (Aikido), Wurf- und Bodentechniken (Judo), Schlag- und Tritttechniken (Karate) sowie Elemente aus dem Thai-boxen, Eskrima, Ringen und vielen anderen.

Aus dieser Vielfalt an möglichen Techniken kann sich jeder Ju-Jutsu-Ka im Laufe der Zeit sein eigenes Repertoire zusammenstellen, dieses perfektionieren und so seinen ganz eigenen Stil entwickeln.

>> zurück zur Startseitejujutsu_logo

Comments are closed.